Parkouranlagen und Elemente

Parkouranlagen und Elemente sowie Kletter-, Kombinationsanlagen

Die Sportart Parkour erfreut sich stetig steigender Beliebtheit. Individuelle Planung und Herstellung ist auch hier unser Erfolgskonzept. Wir planen die jeweils gemäß den Gegebenheiten und Wünschen optimale Parkouranlage oder Parkour-, Kletter-, Kombinationsanlage. Unsere Anlagen werden allen gerecht – ob Anfänger oder Profi – bei uns kommt jeder auf seine Kosten!

Bei Parkour geht es um die Überwindung von diversen Hindernissen durch den Traceur. In einer urbanen Umgebung werden z.B. Bänke, Geländer, Zäune, Mauern, Litfaßsäulen und Garagen übersprungen und überklettert. Die Hindernisse selbst dürfen jedoch nicht verändert werden, weil es darum geht, mit dem vorhandenen Umfeld zurecht zu kommen.

Dies ist genau der Teil an dem wir ins Spiel kommen um den Jugendlichen mit unseren Parkour Elementen aus Beton und Stahl eine sichere Umgebung zu schaffen, um ihrer Sportart nachgehen zu können – ohne z. B. durch den Verkehr gefährdet zu werden bzw. andere und sich selbst in Gefahr zu bringen.

Um den „Spielwert“ /die Nutzbarkeit noch zu verdoppeln, bringen wir gerne unser extensives Fachwissen über Kletterfelsen u. Anlagen ein und kreieren Kombinationsanlagen welche die Sportarten Parkour und Klettern vereinen. Hierzu werden entsprechend diverse Flächen der Parkourelemente nicht nur für eine bessere Gripp-Eigenschaft leicht angeraut, sondern zur gleichzeitigen Verwendung als Kletterwandelemente mit horizontalen… „Fugen“ hergestellt.

Wie bei vielen anderen Sportarten gibt es auch beim Parkour gewisse Grundtechniken, welche der Traceur erlernt und für sich perfektioniert. Die Methode, wie das Hindernis am besten zu überwinden ist, entsteht aus der Interaktion mit dem Hindernis selbst.
Daher planen wir gerne auch in Zusammenarbeit mit den Jugendlichen vor Ort, die gewünschte Parkouranlage für Sie.
.

Herstellung der Parkourelemente

Sämtliche Parkour Elemente bestehen aus einem Beton, entsprechend der Festigkeitsklasse C 25/30 und sind zweilagig armiert. Somit bieten unsere  Elemente ein Höchstmaß an Vandalismus Resistenz und Witterungsbeständigkeit. Die aufgeführten Parkour-, bzw. Kletterelemente werden auf Streifenfundamenten oder mittels armierten und angeformten Fundamentplatten aufgestellt.

Alle Stahlrohrkonstruktionen sind aus feuerverzinktem Stahl und die Endstücke geschlossen ausgeführt. Sämtliche Stahlbauteile sind fest und formschlüssig mit dem Grundkörper verbunden und werden mittels Fundamente im Boden verankert.

Für Sportart Parkour gilt die DIN EN 16899, unsere Parkour Elemente erfüllen in Anlehnung an die dort genannten Anforderungen, auch in Bezug auf den Fallraum, sowie auf das Bodenmaterial innerhalb des Fallraumes. Der Schutz vor Fangstellen ist natürlich ebenfalls in Anlehnung an die Anforderungen der DIN EN 16899 gewährleistet. Bei Parkour-, Kletter- Kombinationsanlagen entsprechen diese natürlich den Bestimmungen der DIN EN 1176 für Spielplatzeinrichtungen sowie ggf. der DIN EN 12572 für künstliche Kletteranlagen und sind TÜV zertifizierbar.